Aktuelle Infos

Wir sind einer der Gewinner im Sportvereinswettbewerb “So geht sächsisch” 2022 – mehr Infos siehe unten.

Nächste Termine:

  • Sa, 10.12. 2022, 14 Uhr: JKA-Prüfungen
  • Fr, 16.12. 2022, 17 Uhr: Weihnachtsfeier

Unser Jahresplan

Wir sind einer der Gewinner im Sportvereinswettbewerb „So geht sächsisch.“ 2022 und damit Sportbotschafter der Kampagne.
Dotiert wurde diese Auszeichnung mit 2.500 €, die wir zur Unterstützung der satzungsgemäßen Vereinsarbeit und den damit verbundenen Vereinsaktivitäten einsetzen werden. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut und sagen Danke.

Mit dem Wettbewerb wurden vor allem die Vereine gewürdigt, die während der Pandemie den organisierten Sport in Sachsen aufrechterhalten haben.
Die coronabedingte Zwangstrainingspause für unser “normales” Karatetraining in der Turnhalle haben wir mit über 60 Online-Trainingseinheiten und einigen Outdoortrainings überbrückt. Besonders beim Online-Training in unserem “Cyber-Dojo“ wurden die Trainer kreativ und gingen neue Wege. So wurden z.B. Kissen, Socken, Bälle, Kärtchen, Stühle, Bratpfannen, Gürtel und andere Gegenstände, die jeder zu Hause hatte, genutzt, um unseren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Training zu bieten.

Info: Gemeinsam mit der sächsischen Staatskanzlei und der Standortkampagne „So geht sächsisch.“ initiierte der Landessportbund Sachsen zum vierten Mal einen Wettbewerb für sächsische Vereine im Breitensport. Damit soll nicht nur das unermüdliche Engagement innerhalb der Vereine gewürdigt werden, sondern zugleich sollen die sächsischen Sportvereine in ihrer gesellschaftlichen und sozialen Funktion vor Ort gestärkt und in ihrer Tätigkeit unterstützt werden. Denn die sächsischen Sportvereine tragen maßgeblich dazu bei, den Zusammenhalt der sächsischen Bevölkerung zu stärken und das Land offen und freundlich nach außen zu präsentieren.

(Quelle: Kooperationsvereinbarung “So geht sächsisch.”)
#sogehtsächsisch